Stadtvorstellung *Elanor*


  • E L a n o r


    Ein neues Zeitalter bricht an und in der Ferne liegt ein Land, das wild und unbezwungen

    darauf wartet, endeckt zu werden.


    Viele mystische Geschichten ranken sich um dieses Eiland, doch egal

    an welchem Lagerfeuer man sich diese Geschichten erzählte, keiner

    vermochte auch nur im entferntesten erahnen, was einen dort tatsächlich erwartet.


    Doch wo lag dieses Land?


    Eine kleine Gruppe von Siedlern hörte eines Tages von diesem Land und ihren Geschichten.

    Nach langer Überlegung machten sie sich mit ihren Familien und Habseeligkeiten auf und

    beschlossen, dort sollte ihre neue Heimat sein.


    Lange waren sie mit ihren kleinen Schiffen auf See und sie mussten so

    manches Abenteuer überstehen. Nichts im Vergleich zu dem, was sie

    in ihrer neuen Heimat erwarten würden. Doch davon ahnten sie jetzt noch nichts.


    An einem windstillen Tag war es dann endlich soweit. Endlich Land in Sicht.

    Die kleinen Schiffe gingen vor dem Eiland vor Anker und man machte sich auf, die

    kleinen Boote zu beladen um hinüber zu rudern.


    Der kleine Strand sah von Fern so friedlich aus, dennoch hatten einige der

    Siedler Angst, das neue Land zu betreten. Diese großen Bäume, die

    man schon von der See aus sehen konnte, sowas haben sie noch nie

    gesehen und ein Unbehagen machte sich breit unter den Männern.


    Sie gingen trotzdem an Land. Wohin sollten sie auch sonst.

    Wieder zurück? Zurück in das Land, aus dem sie

    geflohen sind. Nein, sie wollten dieses wilde Land

    besiedeln und bezwingen.


    Als bald endeckten sie einen Fluß, der in ein kleines Tal führte.

    Weiter hinein ins Eiland, weg von der rauhen See, dort

    wollten sie nun sesshaft werden.


    Dies nun ist der erste Teil der Geschichte.



    Elanor *der Sonnenstern*

    eine neue Stadt in Minewelt


    Stadthalter Millestel


    in dieser Stadt wird nichts so sein wie es scheint.

    Ihr findet verwunschene Plätze.

    Versunkene Städte.

    Ruinen vergangener Tage.



    In Elanor werdet ihr Mittelalterliches finden,

    das untergegangene, nie gefundene Atlantis.

    Zauberer und Elfen, die in den Wäldern leben.

    Und vieles mehr.

    Laßt euch überraschen.












  • Mae gowannen


    Leider befindet sich die Stadt Elanor zur Zeit im Baustopp.

    Wir nehmen aus diesen Gründen auch derzeit keine

    weiteren Spenden an. Wir haben den Zutritt zur Stadt

    auch auf unbestimmte Zeit gesperrt.

    Wie es mit Elanor weiter gehen wird kann ich zu

    diesem Zeitpunkt noch nicht sagen.


    Als Co Admin habe ich noch andere Tätigkeiten,

    mir bleibt derzeit kaum Zeit mich weiter

    um die Stadt zu kümmern wie sie es

    verdient.

    Ich bin auch nicht die perfekte Architektin und

    stehe leider mit allen Baulichen Dingen alleine da.

    Das Thema welches ich mir selbst ausgesucht habe,

    ist doch in der Umsetzung schwerer wie

    angenommen.


    Ob die Stadt eine komplette Neuplanung bekommt,

    oder ob ich mich von dem Vorhaben

    verabschieden werde eine Stadt

    zu eröffnen, kann ich noch nicht sagen.

    Auf alle Fälle werde ich Euch

    hier in den nächsten Tagen meine

    Entscheidung mitteilen.


    Bis hierhin danke ich erstmal allen, die mir

    bis jetzt auch schon geholfen haben.

    Sollte ich mich entscheiden die Stadt

    aufzugeben, werde ich natürlich

    alle Spender informieren und

    eine Lösung finden wegen der

    gespendeten Items.


    Alle Items die mir bis jetzt

    gespendet wurden, habe ich

    entweder schon verbaut oder

    in einem extra Spenden Lager

    aufgehoben.

    Es ist also nichts

    verloren.



    Vielen Dank erstmal

    Dat Mille

  • ich kenne das project nicht weis aber auch wie schwer es ist solche projecte 8ob ein gs oder eine ganze stad talleine zu beweltigen da geht schonmal die zeit und acuh die lust verloren aber je nach baustil (mittelalter ist meiner) kannst dir ja mal mein kleines Haus ansehn das ich schon gebaut habe. dann liese sich bestimmt 3was arangieren so fern noch deinerseits interesse besteht